Interim-Management

17 Mrz

Die proSenium Gruppe bietet mit intressa Ideen & Wege seit nun fast zwei Jahren Beratung für klein- und mittelständige Unternehmen an. Im Rahmen dieser Tätigkeit bieten wir auch die Möglichkeit eines Interim- Managements für voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen. Über diese Möglichkeit möchten wir sie in unserem heutigen Blogbeitrag informieren.

Laut Definition ist Interim-Management (lateinisch ad interim ‚unterdessen‘, einstweilen‘) eine zeitlich befristete Art des betriebswirtschaftlichen Managements. Interim-Manager übernehmen Ergebnisverantwortung für ihre Arbeit in einer Linienposition. Sie verlassen das Unternehmen, sobald das Problem gelöst und eine stabile neue Unternehmens- oder Bereichsführung etabliert ist oder nach dem Relaunch der betreffenden strategischen Geschäftseinheit. (Wikipedia)

Für den Pflegebereich könnte ein Interim-Management dann notwendig werden, wenn sich eine Einrichtung in einem Insolvenzverfahren befindet, die Führung längerfristig ausfällt oder Führungspositionen längerfristig nicht neu besetzt werden können.

In den letzten beiden Fällen geht es darum, das Unternehmen im Sinne der Geschäftsführung weiterzuführen und an den Strategien und Gegebenheiten vor Ort weiter anzuknüpfen. Im Falle eines Interim-Managements bei vorliegendem Insolvenzverfahren sehen die notwendigen Handlungen vielfältiger aus.

In diesem Fall kann es zunächst wichtig sein, die Zulassung für einen neu zu gründenden Betrieb zu erhalten. Aus diesem Grunde ist die Kontaktaufnahme mit vielen Institutionen wichtig, insbesondere mit der zuständigen Heimaufsicht, der Pflegekasse, dem Landkreis oder der Stadt und den zuständigen Pflegesatzverhandlern.

Folgende Verträge müssen erfolgreich abgeschlossen bzw. verhandelt werden, damit die neue Einrichtung an den Start gehen kann:

  • Heimerlaubnis
  • Versorgungsvertrag
  • Vergütungsvereinbarungen
  • Vereinbarung über die Investitionskosten

Personell sind wir in der proSenium Gruppe so aufgestellt, dass es uns möglich ist, interimsmäßig sowohl die Funktion der Einrichtungsleitung als auch die der Pflegedienstleitung zu übernehmen.

Zu unseren Aufgaben zählt es auch, diese zentralen und wichtigen Positionen in dem zu strukturierenden Unternehmen neu zu besetzen, in dem wir mit unserem Erfahrungsschatz Mitarbeiter suchen.

Auch den Bereich des Qualitätsmanagements können wir mit unseren Mitarbeitern gut abdecken. Dazu zählt die Einführung einer modernen und effektiven Pflegedokumentation sowie internen Qualitätsverfahrens. Hier arbeiten wir mit der Firma Heimbas schon sehr lange und vertrauensvoll zusammen und nutzen sowohl die Programme der Heimverwaltung und Pflegedokumentation als auch die der Dienstplanverwaltung. Nach Einführung können alle Mitarbeiter vor Ort von uns geschult und befähigt werden mit den entsprechenden Programmen umzugehen und diese so zu nutzen, wie es für die Einrichtung notwendig und sinnvoll ist.

Im Bereich des Qualitätsmanagements werden auch individuelle Schulungs- und Fortbildungsprogramme, interne Verfahrensanweisungen sowie Kommunikationsstrukturen entwickelt und implementiert. Diese werden auch schriftlich festgehalten und eine Struktur geschaffen, die für Prüfungen durch Heimaufsicht, MDK, Gesundheitsamt und anderen Prüforganen geeignet ist.

Ein weiterer Punkt ist das Hygienemanagement. Wenn wir feststellen, dass dies neu strukturiert werden muss, liegt auch dies in unserem Aufgabenbereich. Zusammen mit dem WIBU können wir hier für alle Bereiche (Pflege, Küche, Wäscherei, Reinigung) im Rahmen des Hygienemanagements die Desinfektionspläne erstellen. Dazu zählen auch die notwendigen Schulungen und die Einführung der neuen Produkte.

Zusätzlich wird geprüft, ob Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen notwendig sind, wobei wir in Absprache mit der Geschäftsführung hierfür notwendige Angebote einholen und ggf. die Durchführung der Maßnahmen koordinieren.

Zum Abschluss eines Interim-Managements wird jeweils noch ein pflegerisches Audit durchgeführt, damit die Betreiber wissen, an welchen Punkten in naher Zukunft weiter gearbeitet werden muss.

Wir möchten uns an dieser Stelle einmal bei folgenden Firmen für die langjährige und reibungslose Zusammenarbeit bedanken, ohne deren Unterstützung wir nicht so effektiv und zeitnah handeln können:

  • Chefs Culinar
  • Heimbas
  • Vermin Schädlingsbekämpfung
  • WIBU

Gerne stehen wir auch in ihrem Unternehmen für ein Interim-Management zur Verfügung. Zögern Sie nicht, sich bei Bedarf bei uns zu melden.

Sollten Sie im Moment in Niedersachsen eine stationäre Pflegeeinrichtung betreiben und möchten diese in erfahrene Hände abgeben, dann sind sie bei uns genau richtig, denn wir möchten die proSenium Gruppe gerne vergrößern. Wir sind daran interessiert, die Betriebsgesellschaft und ggf. auch die Immobilie zu erwerben. Bei Interesse freuen wir uns auf ihre Kontaktaufnahme.

Herzliche Grüße

Heike Willems                  Marc Westermann

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone